Projektbericht „Schule in Haiti“ vom 2.3.2009: Abrissarbeiten

Man ist guter Dinge. Als problematisch gestaltet sich der Transport der Güter. Mehr als 25.000 Lieter Wasser und rund 600 Säcke Zement müssen Gallone für Gallone und Sack für Sack von Hand zur Schule getragen werden, da die letzten 500 Meter nicht mit dem Auto befahrbar sind. Dies stellt eine logistische Herausvorderung für Natacha und ihr Team dar. Dennoch sind wir guter Dinge, mit dem Neubau zum Beginn der Hurrikane – Zeit fertig zu werden. Projektbericht „Schule in Haiti“ vom 2.3.2009: Abrissarbeiten weiterlesen